Dieser Artikel ist auch verfügbar in:
Verbesserungen in der Stand-Alone VR App

App verfügbar im Meta App Lab Store
Die HEGIAS VR App ist nun im öffentlichen App Lab Store von Meta/Oculus verfügbar. Neue User können die App also im App Lab Store finden (Suche nach "hegias") und installieren.
Alternativ kann die App über den Direktlink am Browser installiert werden - hierzu muss man im Browser mit demselben Facebook/Meta Account eingeloggt sein, der in der Quest 2 benutzt wird.

Verbesserte Modellansicht
Mehrere UX-Probleme der Modellansicht wurden behoben:
Beim Starten der Modellansicht wird das Modell nun immer vor dem Benutzer angezeigt.
Die Höhe des Sockels ist nun auf eine maximale Höhe begrenzt.
Der Fehler in der Handhabung des Sockels unter dem Modell in manchen Fällen wurde behoben; er erscheint nun nicht mehr mit unendlicher Höhe.
Ausserdem ist der Boden jetzt transparent, so dass der Benutzer durch den Boden sehen kann, wenn sich Teile des Modells darunter befinden.

MU: Synchronisierte Grössenänderung von Objekten
In Multiuser-Sitzungen wird nun auch die Skalierung von Objekten in Echtzeit synchronisiert. So sehen alle Teilnehmer die Objekte in der aktuellen Grösse.

MU: Synchronisierte kopierte Objekte
In Multiuser-Sitzungen werden nun auch die Duplikate von Objekten in den Szenen synchronisiert, so dass alle Teilnehmer sie sehen und Änderungen an ihnen in Echtzeit vornehmen können.

MU: Synchronisierung von Objekten erst nach Platzierung
In einer Multiuser-Sitzung werden jetzt die in die Szene eingefügten Objekte erst nach ihrer Platzierung in der Szene synchronisiert. Bisher wurden sie schon vorher synchronisiert, was zu Problemen führen konnte, wenn der einfügende Benutzer es sich anders überlegt und beschliesst, das Objekt doch nicht einzufügen.

Automatisches Löschen von Objekten, die aus der Szene fallen
Jetzt werden Objekte, die über den Balkon geworfen werden oder anderweitig aus der Szene herausfallen, automatisch entfernt. Dies spart wertvollen Speicherplatz auf dem Headset und ist gleichzeitig eine neue alternative Möglichkeit, Objekte intuitiv aus der Szene zu entfernen.

Verbesserte Pico 3-Unterstützung
Die Portierung der App auf das Pico 3 Standalone VR-Headset wurde verbessert und ist nun dort im Store erhältlich.

Fixes in der Standalone-VR-App

Problem mit Reflexionen behoben
Ein Rendering-Problem mit Reflexionen auf Objekten und Architektur wurde behoben. Jetzt sehen diese besser aus als zuvor, insbesondere auf Objekten und Architekturelementen aus Metall.

MU: Absturz der App nach MU-Verbindungsabbruch behoben
Bislang stürzte die App unter bestimmten Umständen ab, wenn die Multiuser-Verbindung abbrach. Dies ist nun behoben; die Szene wird geschlossen und der Benutzer wird wieder in die Lobby versetzt.

MU: Synchronisation von Materialien auf speziellen Geometrien behoben
Bislang funktionierte die Synchronisation eines Materials auf einem architektonischen Element nicht, wenn es nur ein einziges Mesh hatte. Dies ist nun behoben; die Synchronisation der Materialien sollte nun in allen Modellen und Szenen funktionieren.
War dieser Beitrag hilfreich?
Stornieren
Danke!