Dieser Artikel ist auch verfügbar in:
Durch die manuelle Optimierung der Geometrie kann die Performance Ihrer Szene erheblich verbessert werden. Ihre Szene kann so beispielsweise schneller geladen oder ruckelfrei begangen werden. Im Folgenden werden einige Aspekte Ihres 3D Modells aufgezählt, die einen Einfluss auf die Dateigrösse und die Performance Ihrer Szene haben können.

Diese Tipps richten sich an fortgeschrittene Anwender, die Erfahrung mit 3D-Zeichnungsprogrammen haben. Wir empfehlen für die Optimierung die kostenlose open-source Software Blender, es kann jedoch auch eine andere 3D-basierte Modellierungssoftware dafür verwendet werden.

1. Anzahl Polygone
Zu viele Polygone in der Szene können zu langen Ladezeiten und einem stockenden Bild in der VR führen. Es lohnt sich deshalb, die Anzahl Polygone zu reduzieren:
Unsichtbare und irrelevante Geometrie löschen
Doppelte Geometrie löschen (z.B. mit Merge by Distance)
Bestehende Geometrie vereinfachen (z.B. mit dem Decimate Modifier)
Komplexe Möbel und Geräte entfernen oder auch optimieren

Wir empfehlen, nicht mehr als 1'000'000 Polygone pro Szene zu verwenden.

2. Materialien
Auch zu viele oder zu grosse Materialien können einen negativen Einfluss auf das Erlebniss in der VR haben. Benutzen Sie also nur so viele Materialien, wie nötig:
Nicht verwendete Materialien löschen
Wenn möglich nur 1 Material pro Mesh
Ähnliche Materialien zusammenfassen
Unwichtige Materialtexturen löschen
Die grösse der Materiltexturen reduzieren (maximal 512x512 bis 1024x1024 Pixel)

Wir empfehlen, nicht mehr als 30 unterschiedliche Materialien zu verwenden.

3. Weitere Tipps
Anzahl Meshes: Viele kleine Objekte als einzelne Meshes erhöhen die Dateigrösse. Wir empfehlen daher, solche Objekte zu einer einzigen Mesh zusammenzufassen.
Dokumentursprung: Um Rundungsfehler zu vermeiden ist es stets am besten, das gesamte Modell in die Nähe des Dokumentursprungs (0,0,0) zu verschieben.
Backface Culling: Die Materialoption Backface Culling reduziert die Anzahl Polygone, die in der VR berechnet werden müssen.

4. HEGIAS Support
Der HEGIAS Support hilft Ihnen bei konkreten Fällen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns dazu über die Chat-Funktion auf der Webseite oder per E-Mail unter support@hegias.com. Verlinken Sie in Ihrer Anfrage die zu optimierende Szene oder schicken Sie uns das betreffende 3D File.
War dieser Beitrag hilfreich?
Stornieren
Danke!